TRAFILERIA LECCHESE srl

DRÄHTE AUS ZINK UND ALUMINIUM

Produktion von Zink-Aluminium-Draht

ZINK UND ALUMINIUM: VERBÜNDETE GEGEN KORROSION

Korrosion, also jener natürliche und irreversible Vorgang der Verrottung, der die Merkmale und Eigenschaften des Materials zerstört, ist beim Einsatz von Drähten in vielen Bereichen der Feind Nummer eins. Alle Werkstoffe sind davon betroffen und es ist Aufgabe der Unternehmen, Produkte zu entwickeln, die in der Lage sind, sowohl der atmosphärischen wie der altersbedingten Korrosion zu widerstehen. Bei Metalldrähten hat sich eine Lösung des Korrosionsproblems durch die Entwicklung von Zink-Aluminium-Drähten gefunden. Es handelt sich dabei um eine spezielle Legierung mit folgenden Eigenschaften:


  • Bearbeitbarkeit
  • Korrosionsschutz
  • Beibehaltung der ursprünglichen Eigenschaften

WIDERSTANDSFÄHIGE UND LANGLEBIGE DRÄHTE AUS ZINK UND ALUMINIUM
Die Firma Trafileria Lecchese Srl mit Sitz in der Provinz Lecco befasst sich mit der Entwicklung und der Herstellung von Zink-Aluminium-Drähten, die beispielsweise für die Produktion aller der Teile verwendet werden können, die oxydierenden Einsatzbedingungen ausgesetzt sind. Inwiefern? Aluminium korrodiert langsamer als Zink, der dem Stahl Korrosionsschutz bietet. Wenn also die Beschichtung beschädigt ist, bedecken die Zink-Oxyde den beschädigten Teil des Stahls. Die Vereinigung der beiden Elemente, Zink und Aluminium, ist auch die Vereinigung der einzelnen Vorteile: besserer Widerstand gegen Korrosion des Aluminium und erhöhter Korrosionsschutz des Zinks.

Share by: